Kurznachrichten

15.01.2018

Prof. Dr. Ralph Weber sprach am 12. Januar 2018 bei einem internationalen Symposium zum Erbe Liu Xiaobos in Helsinki über den normativen Reiz des politischen Realismus in der Volksrepublik China („On the Normative Appeal of Political Realism in the PRC“). Ausgerichtet wurde die Veranstaltung vom Erik Castrén Institute for International Law and Human Rights der Universität Helsinki. Ralph Weber ist Assistenzprofessor für European Global Studies am Europainstitut Basel.
» Veranstaltungsprogramm [PDF]
» Veranstaltungswebsite

28.11.2017

Prof. Christa Tobler sprach am 23. November 2017 bei der Veranstaltungsreihe “Café d’Europe“ in Bern über „Zentrale Fragestellungen des institutionellen Rahmenabkommens“. Organisiert wird das „Café d’Europe“ von der überparteilichen Organisation neuen europäischen bewegung schweiz (nebs) und der Vereinigung Die Schweiz in Europa. Christa Tobler ist Professorin für Europarecht im Europainstitut Basel.

28.11.2017

Prof. Christa Tobler sprach am 21. November 2017 in Wien zum Thema „Geschlechterdiskriminierung im Europarecht in Gemengelagen mit anderen Gründen“. Der Vortrag fand im Rahmen einer Ringvorlesung zum Thema „Gender Studies: Recht und Geschlecht“ statt, die vom Referat Genderforschung der Universität Wien organisiert wird. Christa Tobler ist Professorin für Europarecht im Europainstitut Basel.

27.11.2017

Prof. Madeleine Herren-Oesch ist am 5. Dezember 2017 zu einer Roundtabel-Diskussion an die Universität Lausanne eingeladen. Im Fokus der Veranstaltung steht die Publikation „Histoire du Monde au XIXe Siècle“ (Globalgeschichte des 19. Jahrhunderts) von Pierre Singaravélou und Sylvain Venayre. Auf dem Panel wird Madeleine Herren-Oesch mit einem der Autoren, Pierre Singaravélou, sowie Jérôme David von der Universität Genf diskutieren. Madeleine Herren-Oesch ist Historikerin und Direktorin des Europainstituts der Universität Basel.
» Veranstaltungsflyer [PDF]

22.11.2017

Prof. Ralph Weber wurde am 18. November 2017 in den Vorstand der Schweizerischen Asiengesellschaft gewählt. Das Ziel der Gesellschaft besteht darin, die wissenschaftliche Beschäftigung mit Asien und dem Orient an den Schweizer Hochschulen zu stärken und ein Forum für Asienwissenschaftler unterschiedlicher Disziplinen zu bilden. Ralph Weber ist Assistenzprofessor für European Global Studies am Europainstitut Basel.

09.11.2017

Prof. Christa Tobler hat am 8. November einen Vortrag bei einem Seminar des „The Law Societies Joint Brussels Office“ (Brüsseler Büro der Law Societies des Vereinigten Königreichs) gehalten. Sie sprach zum Thema „The ‚Swiss model’ with respect to enforcement“, also zu einem institutionellen Aspekt der bilateralen Abkommen Schweiz-EU. Dabei ging es sowohl um das bestehende System als auch um die laufenden Verhandlungen über eine Erneuerung des institutionellen Systems mit Bezug auf ausgewählte, bestehende Marktzugangsabkommen sowie neue Markzugangsabkommen. Das Seminar hatte das Thema „Brexit: Where & How to Enforce: Building Blocks for a New Dispute Settlement System“.

23.06.2017

Prof. Christa Tobler sprach am 24. Juni 2017 auf der Tagung „Courting Europa No Longer: The Jurisdiction of the Court of Justice” zum Thema Brexit. Die Veranstaltung wurde vom British Institute of International and Comparative Law und dem Europa Institut der Universität Leiden organisiert und fand in London statt. Christa Tobler ist Professorin für Recht am Europainstitut der Universität Basel.
» Zur Tagungswebsite

12.06.2017

Prof. Dr. Madeleine Herren-Oesch wurde für Profil 2016-2017, den Jahresbericht des Schweizerischen Nationalfonds (SNF), zur Rolle der Geistes- und Sozialwissenschaften befragt. Im Interview betont die Direktorin des Europainstituts die Relevanz des Feldes und spricht sich für eine globale Forschungspolitik der Schweiz aus.
» Zum Interview
» Der ganze Jahresbericht zum Download (pdf)

20.05.2017

Prof. Dr. Madeleine Herren-Oesch gehört zu den Impulsgebern der "Gespräche über Europa". Bei dem Thementag am 20. Mai 2017 in Basel lesen vier Autoren ihre Briefe vor. Unter dem Titel "FRAGILE. Europäische Korrespondenzen" waren 28 Autoren aus den Ländern Europas vom Netzwerk der Literaturhäuser eingeladen, in einen mehrmonatigen Austausch einzutreten. Der Thementag wird organisiert vom Literaturhaus Basel.
» Poster zur Veranstaltung (PDF)

20.05.2017

Die Technische Darmstadt bietet fünf befristete Teilzeitstellen zur Promotion im Forschungsbereich der "Globalen Technikgeschichte"
»Ausschreibung

<< Erste < Vorherige 1 2 3 4 5 Nächste > Letzte >>