Kurznachrichten

17.09.2014

Prof. Dr. Teresa Pullano tritt zum 1. Oktober 2014 eine Assistenzprofessur für Global European Studies am Europainstitut an. Zu ihren Forschungsinteressen gehören unter anderem Kritische Theorie, Politische Philosophy, Politische Soziologie, Europäische Politik, Nationalismus und Staatsbildung, Kritische Gesellschaftstheorie sowie Soziale Erkenntnistheorie.

08.09.2014

Bozena Hagen wurde für ihre am Europainstitut verfasste Dissertation „Ist die EU für eine zentrale Versicherungsaufsicht bereit?“ mit dem Prix d’Excellence der Schweizerischen Gesellschaft für Haftpflicht- und Versicherungsrecht (SGHVR) ausgezeichnet. Kollegen, Mitarbeiter und Freunde des Europainstituts gratulieren ganz herzlich.

05.09.2014

Das Internationale Komitee vom Roten Kreuz (IKRK), Partnerinstitution des Europainstituts, öffnete im August 2014 die Archive der Internationalen Zentralstelle für Kriegsgefangene (IPWA): Digitalisierte Kopien tausender Karteikarten und weiterer Dokumente aus dem Ersten Weltkrieg stehen der Öffentlichkeit nun über eine Webplattform zur Verfügung.
» Zur Webplattform

05.09.2014

Das Internationale Komitee vom Roten Kreuz KRK wird zudem im Januar 2015 seine Archive aus den Jahren 1966 bis 1975 öffnen. Die verfügbare Dokumentensammlung wird externen Forscherinnen und Forschern einen besseren Einblick in die Geschichte des IKRK, des humanitären Völkerrechts und der humanitären Aktion im Allgemeinen ermöglichen. Der Archivbestand aus den Anfangsjahren 1951 bis 1956 wurde bereits 2004 geöffnet.
» Genauere Informationen (pdf)

04.06.2014

Jeremy Prestholdt, Associate Professor von der University of California in San Diego und Gastwissenschaftler am Europainstitut der Universität Basel, hat einen Artikel mit dem Titel "Politics of the Soil: Separatism, Autochthony, and Decolonization at the Kenyan Coast" im Journal of African History publiziert.

27.05.2014

Michael Geary hat einen Artikel im Journal "American Trade Policy" zum Thema "The European Elections and the EU-US Trade Pact: Is TTIP in Trouble?" publiziert. Überdies wird der Artikel während einer Veranstaltung zu den europäischen Wahlen im Wilson Center in Washington D.C. verbreitet.

16.05.2014

Die Universität Basel hat Philipp Zurkinden den Titel „Titularprofessor“ verliehen. Prof. Dr. Philipp Zurkinden, LL.M. für Kartellrecht, ist Partner der Anwaltskanzlei Prager Dreifuss und Dozierender am Europainstitut Basel.

24.03.2014

Prof. Dr. Laurent Goetschel wird eine Diskussionsveranstaltung zum Thema „Ukraine 2014 – von der Revolution zur Spaltung“ moderieren. Die Diskussion findet am 8. April 2014 statt und wird von der Schweizerischen Friedensstiftung swiss peace veranstaltet.
» Weitere Informationen (pdf)

17.03.2014

Janine Dumont, Assistentin im Fachbereich Recht, hat in der juristischen Universalzeitschrift Jusletter einen Tagungsbericht über die 54. Assistententagung Öffentliches Recht zum Thema „L’état c’est quoi? Staatsgewalt im Wandel“ veröffentlicht.
» Weitere Informationen

07.03.2014

Prof. Dr. Laurent Goetschel moderierte die Diskussion der Jahresveranstaltung der Schweizerischen Helsinki Vereinigung für Demokratie, Rechtsstaat und Menschenrechte. Die Jahresveranstaltung fand am 20. März 2014 in Bern statt und widmete sich dem Thema „Minderheiten im OSZE-Raum – Rechte, Schutz, Integration“.
» Weitere Informationen (pdf)