People /

Christa Tobler in Sachen Brexit im House of Lords in London

Palace of Westminster

Das House of Lords befindet sich unter dem Victoria-Tower des Palace of Westminster. Photo: Diliff (Wikimedia Commons // CC BY-SA 2.5).

Das EU Komitee des britischen Oberhauses (House of Lords) hielt am 27. Februar 2018 eine Anhörung zum Thema Brexit und Streitschlichtung ab. Christa Tobler, Professorin für Europarecht am Europainstitut Basel, wurde dazu als Expertin eingeladen.


In der Anhörung ging es um Modelle für die Streitschlichtung mit Bezug auf Brexit-Abkommen des Vereinigten Königreichs von Grossbritannien und Nordirland mit der EU, beispielsweise mit Blick auf Austrittsabkommen oder Abkommen über die künftigen Beziehungen. Ein Themenbereich, bei dem sich zum Teil ähnliche Fragen stellen, wie in den Verhandlungen zwischen der Schweiz und der EU über die sogenannten institutionellen Fragen (Rahmenabkommen). Einberufen wurde die Anhörung vom Unterausschuss für Recht des EU-Komitees des britischen Oberhauses (House of Lords).

Christa Tobler ist Professorin für Europarecht am Europainstitut Basel. In ihrer Forschung beschäftigt sie sich mit dem rechtlichen Verhältnis zwischen der Schweiz und der Europäischen Union sowie mit Fragen der Rechtsgleichheit und Diskriminierung.

Weitere Informationen