Prof. em. Dr. Georg Kreis

Emeritierter Institutsleiter, Dozent Geschichte

Büro 2.2
Europainstitut der Universität Basel
Gellertstrasse 27, Postfach
CH-4020 Basel

Tel.: +41 (0)61 207 48 57
E-Mail: georg.kreis(at)unibas.ch

Forschungsinteressen

  • Geschichte der europäischen Integration, internationale Beziehungen, Fragen der Identität, Nationalismus, Minderheitenfragen und Migration
  • Geschichte des 2. Weltkriegs, Genozid, kollektive Erinnerungen, Repräsentationen des Vergangenen
  • Schweizer Geschichte seit 1750

Lebenslauf

Prof. Dr. Georg Kreis war bis Ende FS 2011 Institutsleiter, unterrichtet jedoch weiterhin am Europainstitut. Er wurde Ende 2008 als Professor für Neuere Allgemeine Geschichte am Historischen Seminar der Universität Basel emeritiert.

Ausbildung

1981: Habilitation über die 3. Französische Republik bis 1914 (PD Dr. phil.)

1972: Dissertation über die schweizerische Pressezensur im 2. Weltkrieg (Dr. phil.)

Studium in Geschichte, Germanistik und Geografie in Basel (Bonjour, Kaegi, Lüthy), Paris (Duroselle) und Cambridge (Hinsley)

Tätigkeiten

1993-2011: Leiter des interdisziplinären Europainstituts

bis 2010: Ordinarius für Neuere Allgemeine Geschichte und Schweizergeschichte an der Universität Basel

Hauptredaktor der Schweizerischen Zeitschrift für Geschichte

2007-2010: Leiter des Online-Geschichtsprojekts "550 Jahre Universität Basel", zusammen mit Susanna Burghartz

seit Herbst 2007: Leiter des Autor/innenkollegiums für eine neue Schweizergeschichte

2000-2005: Präsident der NF-Leitungsgruppe "Schweiz-Südafrika"

1996-2003: Mitglied der damals geschaffenen unabhängigen Expertenkommission "Schweiz-Zweiter Weltkrieg"

1995-2011: Präsident der Eidg. Kommission gegen Rassismus

1991/1992: Beauftragter des Bundesrates zur Erarbeitung eines historischen Berichts über den Staatsschutz in der Schweiz 1935-1990

1985-1993: Leiter des Nationalen Forschungsprogramms 21: "Kulturelle Vielfalt und nationale Identität"

Mitgliedschaften und Ehrungen

  • Mitglied des Comité de Rédaction der französisch-schweizerischen Zeitschrift "Relations internationales"
  • Mitglied der Nationalen Kommission für die Veröffentlichung Diplomatischer Dokumente der Schweiz
  • Mitglied des Stiftungsrates der Stiftung "Bevölkerung, Migration, Umwelt", Zürich
  • Mitglied des wissenschaftl. Beirats für eine Luzerner Kantonsgeschichte des 20. Jahrhunderts
  • Koordination der Herausgabe einer neuen "Neuen Schweizer Geschichte", 2010 (Schwabe Verlag Basel)

Auftritte

Publikationen

Projekte

  • Herausgabe einer neuen Schweizer Geschichte (Schwabe März. 2014)
  • "Politischer Populismus und Medienpopulismus, 1990-2010" (BMU 2012-2014)
  • "Rechtskonservatismus und Frontismus" (Geschichte der Berner Bürgergemeinde, 2013/14)
  • Herausgabe einer Geschichte der Basler Chemie (zusammen mit Beat von Wartburg, CMS, 2013/2014)
  • Edition Quellen zur französischen Geschichte 1800-Gegenwart (Reclam 2014)
  • Das Phänomen der Renationalisierung in Zeiten der Denationalisierung (1914/15)

Weitere Informationen

Profilseite (Departement Geschichte der Universität Basel)