/ Other

Christa Tobler schreibt im Jusletter über Streitschlichtungsentwurf für die Brexit-Verhandlungen

Kurznachricht

«Streitbeilegung im Entwurf für den Brexit-Austrittsvertrag. Ein Schiedsgerichtsmodell ähnlich wie für das institutionelle Rahmenabkommen Schweiz-EU» ist der Titel eines neuen Beitrags von Prof. Dr. Christa Tobler. Der Artikel ist am 17. Dezember 2018 in der schweizerischen juristischen Universalzeitschrift Jusletter erschienen.


Im November 2018 einigten sich die Verhandlungsdelegationen des Vereinigten Königreichs von Grossbritannien und Nordirland sowie der Europäischen Union auf den Entwurf eines Austrittsvertrags. Dieser enthält unter anderem detaillierte Bestimmungen über die Beilegung von Streitigkeiten, einschliesslich eines Schiedsgerichts und der Einschaltung des Gerichtshofs der Europäischen Union für gewisse Auslegungsfragen. Das ist für die Schweiz interessant, weil sie mit der EU ihrerseits über ein solches Modell verhandelt hat.

Der Beitrag ist am 28. Mai 2018 in der Zeitschrift Jusletter erschienen. Jusletter ist die grösste juristische Universalzeitschrift der Schweiz. Seit dem Jahr 2000 informiert sie jeden Montag umfassend über das juristische Geschehen.

Christa Tobler ist Professorin für Europarecht am Europainstitut Basel. In ihrer Forschung beschäftigt sie sich mit dem rechtlichen Verhältnis zwischen der Schweiz und der Europäischen Union sowie mit Fragen der Rechtsgleichheit und Diskriminierung.

Weitere Informationen: