/ Events

Die Beziehungen zwischen der Schweiz und der EU: Debatte mit dem SRF «Echo der Zeit»

Europakolloquium zur Beziehungen zwischen der Schweiz und der EU

«Die Schweiz und die EU – eine aufregende Beziehungskiste»: Um dieses Thema dreht sich das Europakolloquium am 28. Oktober 2020 um 19 Uhr. Die öffentliche Podiumsdiskussion wird vom Europainstitut gemeinsam mit dem SRF anlässlich des 75-jährigen Jubiläums der Newssendung «Echo der Zeit» organisiert. An der Debatte nehmen neben Prof. Dr. Christa Tobler vom Europainstitut auch die SRF-Journalisten Charles Liebherr und Philipp Burkhardt sowie als Moderator Beat Soltermann teil.

Nach der Abstimmung über die «Begrenzungsinitiative» richten sich die Scheinwerfer in der europapolitischen Diskussion wieder auf das Institutionelle Rahmenabkommen. Auf welches Fundament soll die aufregende, aber schwierige Beziehung zwischen der Schweiz und der EU gestellt werden? Braucht es neue Verträge? Wie viel Souveränität ist die Schweiz bereit abzugeben?

Diese und weitere Fragen diskutieren Prof. Dr. Christa Tobler (Professorin für Europarecht am Europainstitut), Charles Liebherr (SRF-Korrespondent Brüssel) und Philipp Burkhardt (SRF-Bundeshausredaktor) unter der Moderation von Dr. Beat Soltermann (Redaktionsleiter «Echo der Zeit»).

Die Veranstaltung findet am 28. Oktober 2020 um 19.00 Uhr in der Aula des Kollegienhauses (Petersplatz 1, Basel) statt.

Bitte beachten Sie die folgenden Informationen zu Schutz- und Hygienemassnahmen für die Veranstaltung:

  • Die Platzzahl ist beschränkt. Eine vorgängige Anmeldung an europa@clutterunibas.ch oder 067 207 48 67 unter Angabe von Name, Adresse, E-Mail-Adresse und Telefonnummer ist erforderlich. Nicht angemeldete Personen werden nicht zugelassen. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben.
  • In den universitären Gebäuden gilt in den Foyers, Gängen, Treppenhäusern und Aufzügen eine Maskentragpflicht. Die Maske muss bis zum Erreichen des Sitzplatzes getragen, kann aber für die Dauer der Veranstaltung abgenommen werden.
  • Bitte wahren Sie beim Einlass, während der Veranstaltung und beim Verlassen des Raumes stets 1.5 Meter Abstand.
  • Es sind nur Personen zur Veranstaltung zugelassen, die keine auf eine COVID-19-Erkrankung hinweisenden Symptome haben, nicht mit einer an COVID-19 erkrankten Person im gleichen Haushalt leben bzw. in den letzten 10 Tagen engen Kontakt hatten.
  • Es sind keine Personen zugelassen, die sich in einem Staat oder Gebiet mit erhöhtem Infektionsrisiko aufgehalten haben und in die Schweiz einreisen oder sich noch in Quarantäne befinden (Siehe BAG Quarantänepflicht für Einreisende).

Weitere Informationen: