/ Organizational Unit

Neue Ausgabe des Newsletters

Newsletter

Trotz der fortschreitenden COVID-19-Pandemie vernetzt sich das Europainstitut weiter global. Unser aktueller Newsletter berichtet vom neuen Katekisama-Programm, stellt Studierende vor und blickt zurück auf die Veranstaltungen der vergangenen Monate. Der Newsletter informiert regelmässig über Neuigkeiten am Europainstitut und betrachtet die Entwicklung Europas aus einer globalen Perspektive.

Im neuen Katekisama-Programm arbeitet das Europainstitut mit der School of Political Science and Economics der Waseda University und mit der Philosophischen Fakultät der Universität Bonn zusammen. Im Rahmen des Programms können Studierende Lehrveranstaltungen der jeweils anderen Partnerinstitutionen besuchen. Das Europainstitut stärkt damit seine internationale Vernetzung.

Der Newsletter stellt ausserdem Studierende des Europainstituts vor: Mélanie Schmutz berichtet über ihre ehrenamtliche Arbeit als Präsidentin der Studentischen Körperschaft der Universität Basel (skuba). Yannick Scheidegger schreibt über sein Praktikum beim Green Climate Fund in Seoul, Südkorea.

Nicht zuletzt blickt der Newsletter auch auf die erfolgreichen Veranstaltungen der letzten Monate zurück: Am 17. September fand das Europakolloquium zur «Begrenzungsinitiative» unter der Leitung von Prof. Dr. Christa Tobler statt. Ausserdem freuen wir uns mit unseren Absolventinnen und Absolventen, denen am 23. Oktober ihre Diplome verliehen wurden.

Der Newsletter wird vom Europainstitut der Universität Basel herausgegeben. Er entsteht in Zusammenarbeit mit den Mitgliedern des Europainstitutes sowie des Förder- und Alumnivereins.

Jährlich erscheinen vier Ausgaben, die per E-Mail versendet sowie auf der Website des Europainstitutes zu finden sind. Um den Newsletter zu abonnieren, schicken Sie bitte eine E-Mail an europa@unibas.ch. Alle weiteren Ausgaben des Newsletters stehen im Newsletterarchiv bereit.

Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen bei der Lektüre!


Weitere Informationen: