/ Organizational Unit

Neue Ausgabe des Newsletters

Um das Verhältnis zwischen der Schweiz und der EU, den ersten MOOC des Europainstituts, die Erlebnisse bei einem Auslandssemester in Indien und weitere Themen geht es im aktuellen Newsletter des Europainstituts. Der Newsletter informiert regelmässig über Neuigkeiten am Europainstitut und blickt auf die Entwicklung Europas aus einer globalen Perspektive.

In seinem Editorial beschäftigt sich Prof. Dr. Rolf Weder mit der Regelung der Handelsbeziehungen der Schweiz vor dem Hintergrund der Masseneinwanderungsinitiative. Diese hält er für nicht kompatibel mit den aktuellen Beziehungen zur Europäischen Union . Im Weiteren wird der erste Massive Open Online Course (MOOC) mit dem Titel "Switzerland in Europe - Money, Migration and Other Difficult Matters", der von Prof. Dr. Christa Tobler betreut wird, vorgestellt. Ausserdem berichtet Samanta La Russa, Studentin des M.A. European Global Studies, von Ihrem Auslandsaufenthalt an der Jindal Global University in Sonipat, Indien. Es folgen dann einige Personalien: Zunächst stellen sich die neuen Visiting Fellows, Stephanie Anderson, Anthony Boanada-Fuchs und Andrea Rehling vor. Während Sebastian Meyer als neuer Assistent im Fachbereich Recht eingestellt wurde, verlassen Janine Dumont und Tobias Erhardt das Europainstitut. Der Newsletter schliesst ab mit einem Hinweis auf das Weiterbildungsangebot des Europainstituts (MAS/CAS) und einer Vorschau auf die kommenden Termine.

Der Newsletter wird vom Europainstitut der Universität Basel herausgegeben. Er entsteht in Zusammenarbeit mit den Mitgliedern des Europainstitutes sowie des Förder- und Alumnivereins. Jährlich erscheinen vier Ausgaben, die per E-Mail versendet sowie auf der Website des Europainstitutes zu finden sind. Um den Newsletter zu abonnieren, schicken Sie bitte eine E-Mail an europa@unibas.ch.

Alle weiteren Ausgaben des Newsletters stehen im Newsletterarchiv bereit.

Download: