/ Organizational Unit

Neue Ausgabe des Newsletters

Neuer Newsletter

Austausch im virtuellen Raum und ein enormes Mass an Solidarität von Studierenden und Mitarbeitenden – die 127. Ausgabe unseres Newsletters steht ganz im Zeichen des neuen Alltags, der mit den Pandemieauflagen Einzug gehalten hat. Der Newsletter informiert regelmässig über Neuigkeiten am Europainstitut und betrachtet die Entwicklung Europas aus einer globalen Perspektive.

Aufgrund der Covid-19-Massnahmen wurden am Europainstitut viele Termine in den virtuellen Raum verlegt – eine besondere Herausforderung für Veranstaltungen, wie etwa die Ringvorlesung «Focus Belt and Road Initiative», die nach den ersten beiden Terminen im Hörsaal auf virtuelle Treffen umstellen musste. Doch der Rückblick darauf zeigt, dass reger Austausch und Diskurs auch ohne physischen Kontakt prosperieren können.

Covid-19 steht auch im Fokus des Editorials, in dem Ralph Weder die aktuelle Situation analysisert: Diese sei zwar kein «game changer», bereits bestehende Brüche und Herausforderungen liessen sich nun aber um einiges deutlicher erkennen.

Wie sehr Wissenschaft von Mobilität, Begegnung und Austausch profitiert, veranschaulicht der Bericht unserer Studierenden über deren im Februar noch mögliche Beteiligung am European Law Moot Court in Lissabon und an der auf humanitäres Völkerrecht ausgerichteten Jean Pictet Competition in Denpasar (Bali).

Der Newsletter wird vom Europainstitut der Universität Basel herausgegeben. Er entsteht in Zusammenarbeit mit den Mitgliedern des Europainstitutes sowie des Förder- und Alumnivereins.

Jährlich erscheinen vier Ausgaben, die per E-Mail versendet sowie auf der Website des Europainstitutes zu finden sind. Um den Newsletter zu abonnieren, schicken Sie bitte eine E-Mail an europa@unibas.ch. Alle weiteren Ausgaben des Newsletters stehen im Newsletterarchiv bereit.

Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen bei der Lektüre! 

Weitere Informationen: