10 Mär 2009
19:30  - 21:00

Ort:
Europainstitut Basel

Diskussion zu Carl Albert Looslis »Judenhetze. Schriften zu Judentum und Antisemitismus«

Öffentliche Veranstaltung

Prof. Dr. Jacques Picard (Institut für Jüdische Studien, Universität Basel), Prof. Dr. Ekkehard Stegemann (Theologische Fakultät, Universität Basel, Präsident CJA Basel) und Prof. Dr. Georg Kreis (Europainstitut Basel). Moderation: Felix Schneider (DRS2)

Eine Veranstaltung des Rotpunktverlags Zürich in Kooperation mit: CJP Christlich-Jüdische Projekte, CJA Christlich-Jüdische Arbeitsgemeinschaft beider Basel, Institut für Jüdische Studien Universität Basel und Europainstitut Universität Basel.

»Den Juden schlägt man, aber die Freiheit und die Menschlichkeit meint man!« – Der Schriftsteller und Publizist Carl Albert Loosli hat bereits 1927 hellsichtig vor dem Antisemitismus "als äusserste Form der Verneinung und Unterdrückung der allgemeinen Menschen- und Bürgerrechte" gewarnt. Sein Buch "Die schlimmen Juden!" war eine fulminante Polemik gegen die damals zirkulierenden antisemitischen Hetzschriften. Losslis Schriften zeugen nicht nur von ausserordentlicher Zivilcourage, sondern liefern auch Ansätze dazu, wie man in einer demokratischen Gesellschaft dem Antisemitismus entgegentreten kann.


Veranstaltung übernehmen als iCal