Europa global studieren

Europa zu erforschen, erfordert heute den Blick über Europa hinaus. Von der EU-Migrationspolitik über die transnationale Energieversorgung bis zum wiedererstarkenden Protektionismus vieler Staaten: Zunehmend stellen sich politische, ökonomische und juristische Herausforderungen, die man ohne das Wissen um die komplexe Vernetzung Europas in der Welt nicht angemessen untersuchen und verstehen kann.

Mit seinem innovativen Lehrangebot wählt das Europainstitut deshalb eine globale Perspektive auf Europa. An die Stelle einer vergleichenden Analyse europäischer Länder mit anderen Weltregionen, wie sie traditionell in den Europastudien gepflegt wird, tritt in unseren Studiengängen ein dynamisches Europaverständnis, das die Annahmen fester Grenzen hinterfragt: die European Global Studies

Der Masterstudiengang European Global Studies bietet eine wissenschaftliche und zugleich praxisorientierte Ausbildung, die für Tätigkeiten in der nationalen und internationalen Verwaltung, in Wirtschaft und Politik sowie in der Forschung qualifiziert. Für junge Forscherinnen und Forscher mit Interesse an interdisziplinären Perspektiven besteht die Möglichkeit, eine Promotion im Fach European Global Studies an der Philosophisch-Historischen Fakultät der Universität Basel durchzuführen. Unsere Studierenden bilden eine internationale Lern- und Forschungsgemeinschaft, deren Austausch sich in einem lebendigen Alumni-Netzwerk fortsetzt.