Nachrichten

Antrittsvorlesung von Ralph Weber

Auf Einladung der Philosophisch-Historischen Fakultät fand am 14. April in der Aula des Naturhistorischen Museums Basel die öffentliche Antrittsvorlesung von Herrn Prof. Dr. Ralph Weber statt. Der Assistenzprofessor des Europainstitutes sprach zum Thema "China und politische Philosophie - Wege und Umwege". Die Rede ist zum Nachlesen verfügbar.

Vortrag über globalgeschichtliche Perspektiven auf Osteuropa

Unter dem Titel „Osteuropäische Geschichte und Globalgeschichte“ erörtert Prof. Martin Aust den Stand globalgeschichtlicher Perspektiven in der Osteuropäischen Geschichte und die Darstellung Osteuropas in globalgeschichtlichen Synthesen. Der Vortrag findet am Dienstag, dem 5. Mai 2015, um 18.15 Uhr im Departement Geschichte statt und wird vom Europainstitut mitorganisiert.

SNF-Forschungsprojekt zur internationalen Stadt Tanger

Ab dem 1. April 2015 wird der Schweizerische Nationalfonds ein neues Forschungsprojekt des Europainstituts fördern. Die Stipendiatin Daniela Hettstedt wird sich in den nächsten drei Jahren mit der Entstehung einer internationalen Verwaltung in der Stadt Tanger (Marokko) im Zeitraum von 1840 bis 1956 beschäftigen. Geleitet wird das Projekt von der Institutsdirektorin Madeleine Herren-Oesch.

Internationale Auftritte von Ralph Weber

Ralph Weber, Assistenzprofessor für European Global Studies am Europainstitut Basel, nahm in den vergangenen Wochen an verschiedenen internationalen Veranstaltungen teil. So trat er unter anderem in Hamburg, Deutschland, und Dakar, Senegal, auf.

Jahresbericht 2013/14 erschienen

Der Jahresbericht 2013/14 informiert über die Entwicklungen in den Bereichen Forschung, Studium, Community und Administration in den vergangenen Monaten. Unter anderem gibt der Bericht Auskunft über neue Fellowships, vergangene Veranstaltungen, abgeschlossene Studien- und Promotionsarbeiten sowie internationale Kooperationen des Europainstitutes.

Workshop: Digital Humanities for European Global Studies

Wie kann eine umfassende digitale Forschungsinfrastruktur für gross angelegte wissenschaftliche Projekte angemessen entwickelt und gestaltet werden? Mit dieser Frage beschäftigte sich der Workshop „Digital Humanities for European Global Studies“, welcher vom Europainstitut und dem Departement Geschichte der Universität Basel organisiert wurde. Die ganztägige Veranstaltung fand am Freitag, dem 27. März 2015, am Europainstitut Basel statt.

Neue Ausgabe des Newsletters

Über neue Herausforderungen für die europäische Politik, aktuelle Publikationen und zahlreiche Veranstaltungen am Institut berichtet die jüngste Ausgabe des Newsletters. Der Newsletter informiert regelmässig über Neuigkeiten am Europainstitut und blickt auf die Entwicklung Europas aus einer globalen Perspektive.

Working Lunch mit Patrick Sonnack

Am Dienstag, dem 14. April 2015, um 12.15 Uhr lud das Europainstitut zu einem Working Lunch Patrick Sonnack ein. Thema des Working Lunches war „Das IKRK und die Kongo-Krise 1960-1965“.

New Book on Delimiting Modernities

"Delimiting Modernities: Conceptual Challenges and Regional Responses" is the title of a new book edited by Ralph Weber, professor for European Global Studies at the Institute for European Global Studies, and Sven Trakulhun. The volume aims to transcend the sometimes narrow debates over modernity within established disciplines to provide original and insightful new scholarship on the topic.