Aufbau des Studiums

In den ersten beiden Semestern befassen sich unsere Studierenden mit Theorien und Methoden der Gesellschafts-, Rechts- und Wirtschaftswissenschaften, die Europa als transnationales und kulturelles Konzept analytisch greifbar machen. Je nach Vorbildung bauen sie vorhandenes Wissen aus und erwerben Kenntnisse in den für sie neuen Fachrichtungen. Darüber hinaus beschäftigen sie sich bereits mit interdisziplinären Fragestellungen im Themenfeld Europäisierung und Globalisierung.

In den Vertiefungsmodulen des zweiten Studienjahrs setzen die Studierenden eigene Interessenschwerpunkte und entwickeln ihr persönliches Studienprofil. Diese Phase des Studiums lässt zudem Raum für einen Auslandsaufenthalt an unseren Partneruniversitäten oder für ein Praktikum. Mit einer interdisziplinären Masterarbeit, die von Betreuern aus zwei Fakultäten begutachtet wird, schliessen die Studierenden ihr Studium ab. Sie erwerben den Titel Master of Arts der Juristischen, Philosophisch-Historischen und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultäten der Universität Basel.

Welche Lehrveranstaltungen in den einzelnen Modulen belegt werden können, entnehmen Sie bitte unserem Lehrplan und dem Vorlesungsverzeichnis der Universität Basel.


Kontakt & Beratung

Isabelle Dörr, M.A.
Studienkoordination und Studienberatung
Europainstitut der Universität Basel
Riehenstrasse 154
CH-4058 Basel
Büro 00.014 (Sprechzeiten nach Vereinbarung)

Tel: +41 (0)61 207 48 61