Dominik Matter, M.A.
Wissenschaftlicher Mitarbeiter, SNF-Projekt, Europäische und Globalgeschichte
Europainstitut der Universität Basel 27, Gellertstrasse, Postfach
CH-4020 Basel
Büro 2.5

Tel: +41 (0)61 207 48 80

  • Europäische Geschichte und Globalgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts
  • Geschichte der schweizerischen Aussenbeziehungen
  • Geschichte des diplomatischen Dienstes der Schweiz
  • DiplomatInnen als transnationale Akteure
  • Digital Humanities

Wissenschaftliche Laufbahn 

seit Oktober 2015: Wissenschaftlicher Mitarbeiter beim SNF-Forschungsprojekt «A Global History of Swiss Diplomacy 1848–1975» des Europainstituts der Universität Basel

seit Januar 2015: Wissenschaftlicher Mitarbeiter beim Forschungsprojekt Diplomatische Dokumente der Schweiz (Dodis)

November 2014–Oktober 2015: Assistent im Fachbereich Europäische und Globalgeschichte am Europainstitut der Universität Basel

2011–2014: Hilfswissenschaftlicher Mitarbeiter beim Forschungsprojekt Diplomatische Dokumente der Schweiz (Dodis) 


Ausbildung 

Seit Oktober 2015: Doktorat im Fach Geschichte an der Universität Basel

2011–2014: Masterstudium Geschichte Universität Bern; Abschluss Master of Arts in Geschichte und Anthropologie des Transnationalismus und des Staates (ATS)
Masterarbeit: «Post aus der Schweiz». Die schweizerischen Aussenbeziehungen während des nigerianischen Bürgerkrieges 1967–1970 

2007–2011: Bachelorstudium Geschichte Universität Bern; Abschluss Bachelor of Arts in Geschichte und Philosophie 

Monographien

«SOS Biafra». Die schweizerischen Aussenbeziehungen im Spannungsfeld des nigerianischen Bürgerkriegs 1967–1970 (Quaderni di Dodis 5), Bern 2015.
Download und weitere Informationen unter dodis.ch/q5.  


Herausgeberschaften

Zusammen mit Sacha Zala; Marc Perrenoud; Ursina Bentele; Pierre Brodard; Vincent Juillerat; Maurizio Rossi; Franziska Ruchti; Christiane Sibille; Yves Steiner (Hg.): Diplomatische Dokumente der Schweiz, Documents Diplomatiques Suisses, Documenti Diplomatici Svizzeri, Band 26, 1.1.1973–31.12.1975, Zürich; Locarno; Genève (im Erscheinen).


Zeitschriftenartikel

Historische Gedächtnislücken? Eine transnationale Gegenveranstaltung im «Super-Jubiläumsjahr» 2015 (Tagungsbericht), in: Traverse. Zeitschrift für Geschichte 23 (2016/1), S. 157–162.


Unpublizierte Vorträge

«Resetting Swiss Diplomacy». The Diplomatic Service of Switzerland during the Cold War (1945–1975), Forschungskolloquium European Global Studies am Europainstitut der Universität Basel, 12. Mai 2015.

«Resetting Swiss Diplomacy». Der diplomatische Dienst der Schweiz während des Kalten Krieges, 4. Schweizerische Geschichtstage, Universität Lausanne, 10. Juni 2016.

«Resetting Swiss Diplomacy». The diplomatic service of Switzerland during Cold War; Vortragsreihe des Laboratoire d'analyse de la gouvernance et de l'action publique en Europe (LAGAPE), Universität Lausanne, 16. November 2016. 

Mit Julian Wettengel: A Global History of Swiss Diplomacy – Ein Praxisbericht aus der Welt der Digital Humanities; Referat gehalten an der Forschungsstelle für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte der Universität Zürich, 7. März 2017.

Globale Lebensläufe schweizerischer Diplomaten – Ein Werkstattbericht, Doktorierendenkolloquium von Prof. Dr. Madeleine Herren-Oesch, Universität Basel, 1. Juni 2017.