Julian Wettengel, M.A.
Wissenschaftlicher Mitarbeiter, SNF-Projekt „A Global History of Swiss Diplomacy 1848–1975“
Europainstitut der Universität Basel, Gellertstrasse 27, Postfach
CH-4020 Basel
Büro 2.1

Tel: +41 (0)61 207 48 75

  • Europäische Geschichte und Globalgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts
  • Theorien und Methoden der Globalgeschichte
  • Diplomatiegeschichte
  • Transnationale Unternehmensgeschichte und Handelsgeschichte
  • Geschichte extraterritorialer Gebiete

Seit Oktober 2015: Wissenschaftlicher Mitarbeiter innerhalb des SNF-geförderten Projekts „A Global History of Swiss Diplomacy 1848–1975“. Dissertationsprojekt: „Merchant Diplomats. Multinational Trading Firms and Swiss Consular Services in Asia, 1860–1945“

2014 – 2015: Startstipendiat der Basel Graduate School of History (BGSH)

Seit August 2014: Doktorand an der Philosophisch-Historischen Fakultät der Universität Basel im Fach Geschichte

2014: Magister Artium (M.A.) an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg. Titel der Magisterarbeit: „Eisenbahnbau in China. Jardine Matheson, die British and Chinese Corporation und der imperiale Wettlauf um die Erschließung der Mandschurei“

2012-2014: Studentische Hilfskraft am Exzellenzcluster „Asia and Europe in a Global Context“, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg. Projekt: „LONSEA - League of Nations Search Engine“

2011: Studentische Hilfskraft am Exzellenzcluster „Asia and Europe in a Global Context“, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg. Projekt: „Global Politics on Screen - A Japanese Film on the Lytton Commission in 1932"

2006-2014: Studium (Magister) der Mittleren und Neueren Geschichte, Politischen Wissenschaft und Psychologie an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg