Beiträge in den Medien

W. Heath, 1828

/ Weitere

Op-Ed by Madeleine Herren-Oesch and Glenda Sluga: A Global Historic View on the Pandemic

Madeleine Herren-Oesch and Glenda Sluga have published an op-ed article on the website of the Toynbee Prize Foundation. In their contribution, the two historians comment on the global challenges of the current Covid-19 pandemic, pointing to…
ius InHouse

/ Info

Madeleine Herren-Oesch im Interview mit «ius inhouse»

«ius inhouse», der Newsletter der Juristischen Fakultät der Universität Basel, sprach mit Madeleine Herren-Oesch über das Europainstitut. Im Interview berichtet die Institutsdirektorin von den Ursprüngen der Einrichtung, bietet Einblick in…
UNI NOVA

/ Info

Beitrag von Madeleine Herren-Oesch und Ralph Weber in UNI NOVA erschienen

Unter dem Titel «Die andere Mitte» erörtern Madeleine Herren-Oesch und Ralph Weber, wie der Nahen Osten von aussen immer wieder neue Definitionen erfährt: von Europa als Zugang zu Asien und vom heutigen China als Teil eines riesigen…
Donald Trump

/ Info

Madeleine Herren und Glenda Sluga kommentieren Trumps Weltpolitik in der Washington Post

In einem Gastkommentar in der Washington Post kommentieren Madeleine Herren-Oesch und Glenda Sluga US-Präsident Donald Trumps Umgang mit internationalen Kooperationen. Zuletzt hatte sich Trump im Oktober vom Weltpostverband (UPU) abgewandt,…
Das EIB auf SRF4 News

/ Info

Radio SRF4 News berichtet über das Europainstitut

Das 25-jährige Jubiläum des Europainstituts war das Thema eines Berichts der SRF4 News-Sendung «Rendez-vous» vom 1. November 2018. In dem Beitrag mit dem Titel «Braucht es das Europainstitut noch?» kommt neben einstigen Kritikern der…
EuropeNow

/ Forschung

Two New Articles by EIB-Scholars in “Europe Now”

The latest issue of the journal “EuropeNow,” published by the Council for European Studies, focuses on Europe-China relations. The special issue includes an article by Prof. Madeleine Herren-Oesch on the Chinese Silk Road Project, as well…

/ Info

Madeleine Herren diskutiert auf SRF2 Kultur über Motive für Sezessionen

Madeleine Herren-Oesch war am 18. Oktober 2017 auf Radio SRF2 Kultur in der Sendung „Kontext“ zu Gast. Unter dem Titel „Sich abspalten – und was gewinnen?“ diskutierte die Direktorin des Europainstituts mit dem Politologen Sean Müller…
Kurznachricht

/ Info

Madeleine Herren-Oesch in "il manifesto" über die Flüchtigkeit von Grenzen

Prof. Madeleine Herren-Oesch hat in der italienischen Tageszeitung il manifesto einen Beitrag über die Flüchtigkeit von Grenzen veröffentlicht. Der Artikel erschien im Kontext der Konferenz „Borders and Beyond“, die am 7. und 8. Juli 2017…

/ Weitere

Madeleine Herren-Oesch im SNF-Jahresbericht über die Relevanz der Geistes- und Sozialwissenschaften

Prof. Dr. Madeleine Herren-Oesch wurde für Profil 2016-2017, den Jahresbericht des Schweizerischen Nationalfonds (SNF), zur Rolle der Geistes- und Sozialwissenschaften befragt. Im Interview betont die Direktorin des Europainstituts die…
Kurznachricht

/ Info

Madeleine Herren-Oesch im SRF über das 60. Jubiläum der Römischen Verträge

Prof. Madeleine Herren-Oesch hat sich in einem Interview mit dem SRF zum 60. Jubiläum der Römischen Verträge geäussert. Die Römischen Verträge wurden am 25. März 1957 unterzeichnet und veranlassten zunächst die Formierung der…